Verkaufs-Renner: Die zehn Auto-Bestseller 2020 weltweit

Im Ranking der meistverkauften Autos weltweit hat sich 2020 einiges verändert. Zwar hat sich der VW Golf vom neunten auf den achten Platz vorgeschoben. Dennoch verlor er gegenüber 2019 fast 30 Prozent. Der Toyota Corolla ist den anderen – mal wieder – davongebraust.

Der Toyota sicherte sich mit dem Corolla und dem RAV4 die ersten beiden Plätze im Ranking der meistverkauften Autos 2020 weltweit. Dritter auf dem Podest war der Honda CR-V. Bilder: EyeWolf/Getty Images/Toyota/Honda

Das Portal „Focus-2-Move“ hat sein alljährliches Ranking der weltweiten Auto-Bestseller veröffentlicht. Manche Modelle verzeichneten trotz Corona-Pandemie anständige Zuwächse. Andere fuhren mit angezogener Bremse hinterher. Laut „Focus-2-Move“ hat der Toyota Corolla auch im vergangenen Jahr seinen Spitzenplatz verteidigt. Als einziges Modell riss er mit rund 1,13 Millionen Verkäufen 2020 die Million-Marke. Dennoch: Im Vergleich zu 2019 ging sein Absatz um 8,8 Prozent zurück.

Golf verliert weltweit
Mit dem VW Tiguan findet sich ein deutscher Hersteller im Ranking erst auf Platz fünf. 607.121 SUVs verkaufte Volkswagen. Auch bedingt durch einen Modellwechsel verlor der Wolfsburger im Vergleich zum Vorjahr 18,8 Prozent. Noch einschneidender waren die Einbußen beim Golf: Er verlor gegenüber 2019 weltweit 28,6 Prozent. 492.262 Auslieferungen reichten zwar für den achten Platz, bedeuteten aber einen Rückgang um fast 30 Prozent. Mit 136.324 Neuzulassungen war der Golf 2020 immerhin erneut klarer Spitzenreiter in Deutschland. Im Vergleich zu 2019 büßte er jedoch auch in seiner Heimat etwa ein Drittel ein.

Ganz auf der Strecke blieb die F-Serie von Ford. Stand sie 2019 immerhin noch auf Platz zwei, ist sie 2020 gar nicht mehr unter den ersten Zehn zu finden. Ebenfalls rausgefallen sind der Dodge Ram (2019: Platz sieben) und der Chevrolet Silverado (2019: Platz zehn).  Neu in die Top Ten haben es der Hyundai Tucson (Platz zehn), der VW Lavida (Platz neun) und der Nissan Sylphy (Platz sieben) geschafft. Der hierzulande nicht erhältliche Sylphy ist eine Limousine, die in den USA und Asien verkauft wird.

Japaner auf dem Podest
Die ersten vier Plätze machen die Japanern unter sich aus. Nach
dem Titelverteidiger Toyota Corolla sicherte sich der Hersteller mit dem Modell RAV4 auch den zweiten Platz. Dritter auf dem Podest war der Honda CR-V, gefolgt vom Civic. Platz sechs heimste mit dem Camry ebenfalls Toyota ein. Und mit dem VW Lavida fuhr Volkwagen immerhin noch auf den neunten Rang. Abgesehen von VW sah auch 2020 wieder kein anderer deutscher Hersteller die Top-Ten-Zielflagge.