Datenschutzhinweis für den Newsletter

Als unser Konzeptpartner haben Sie zur Erfüllung der zwischen Ihnen und ATR abgeschlossenen Partnervereinbarung einen Anspruch auf das von uns zur Verfügung gestellte Leistungsangebot. Um unserer vertraglichen Verpflichtung nachzukommen, möchten wir Sie über Änderungen und Neuheiten der Konzeptleistungen informieren.

Zweck der Datenverarbeitung/Rechtsgrundlage:

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in Form der Versendung von Newslettern zum aktuellen Leistungsangebot der ATR ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.  Zweck der Datenverarbeitung ist es, Sie darüber zu informieren, dass sich unser Leistungsangebot geändert und/oder wir neue Konzeptleistungen im Programm haben.

Nehmen Sie unser Angebot, einen Vertrag mit einem unserer Dienstleister abzuschließen, an, leiten wir Ihre Daten an diesen weiter, was ebenfalls unter die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO fällt.

Bereitstellung ihrer personenbezogenen Daten:

Die Bereitstellung ihrer personenbezogenen Daten ist zur Versendung von Newslettern zur Vertragserfüllung sowie zur Übermittlung Ihrer Daten an den Dienstleister erforderlich.

Empfänger/Kategorien von Empfängern:

Ihre personenbezogenen Daten liegen grundsätzlich nur innerhalb ATR zur Verarbeitung vor. Nehmen Sie jedoch ein Leistungsangebot der ATR an, indem Sie einen Vertrag mit einem unserer Dienstleister abschließen zu wollen, so werden Ihre Daten durch ATR an den jeweiligen Dienstleister übermittelt. Für die weitere Verarbeitung Ihrer Daten ist der jeweilige Dienstleister selbst verantwortlich.

Speicherdauer/Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Ihre Daten bleiben gespeichert, solange es zur Vertragsdurchführung (Kontaktaufnahme) erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen.

Betroffenenrechte:

Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft nach Art. 15 DSGVO über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Zusätzlich haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) und Löschung (Art. 17 DSGVO) dieser personenbezogenen Daten, ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) sowie ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO).

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts der betroffenen Person oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Die zuständige Aufsichtsbehörde in Baden-Württemberg ist folgende:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz
und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
Tel. + 49 (0) 711 61 55 41-0
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

Verantwortliche Stelle:

ATR SERVICE GmbH
Otto-Hirsch-Brücken 17
D-70329 Stuttgart
Tel. + 49 (0) 711 91 89 79-50
Fax + 49 (0) 711 91 89 79-70
E-Mail: konzepte@atr.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
datenschutz süd GmbH
Wörthstraße 15
97082 Würzburg
Tel. +49 (0) 931 304 976 0
E-Mail: office@datenschutz-sued.de